Wesentlich cтраница Wesentlich cтраница
Wesentlich cтраница
Wesentlich cтраница
Wesentlich cтраница

Wesentlich cтраница
Wesentlich cтраница Wesentlich cтраница Wesentlich cтраница Wesentlich cтраница

Ravel Maurice / Moris Rawel (der Teil II)

In einem Lalo war - verfügbar der Einflüsse "ъѕёъшё=ют" recht; und Grigs. Zu "Пх§хЁрчрфх" Rawel wird noch einmal kommen und wird den Vokalzyklus des Pas die Gedichte L.Lechleras schreiben. In drei Teilen des Zyklus ("+чш " "-юы°хсэр  ¶ыхщ=р" und "рртэюфѕ°э№щ") gibt es weder der folkloristischen Glaubwürdigkeit, noch der langweilig werdenden Rezepte "юЁшхэ=рышчьр" grenzend an die Banalität. Es ist die Musik auserlesen, wie würde nachgebend dem Zauber der Phantastik, durch deren Rauch die unklaren Umrisse der Landschaften und der Lungen, wie im Trugbild der vorüberrennenden Auffassungen zum Vorschein kommen. Mit aller Gewissheit kann man sagen, dass in vokal- "Пх§хЁрчрфѕ" es werden die lautlichen Fäden, die Musik erinnernder Debussy hineingeflochten.

Während wurde die Pariser Gesellschaft auf die Bewunderer und die Gegner "¤хыыхрёр und ¦хышчрэф№" geteilt; Rawel hat sich erste ohne Einwendung angeschlossen. Er hat einige sinfonische Werke Debussys für das Klavier in 4 Hände umgelegt und ständig sagte über den älteren Mitmenschen nur mit dem Entzücken. Aber der Weg wählt den nichtsdestoweniger.

Mit dem Römischen Preis fuhr entschlossen nicht. Mehrmals ihm "яхЁхсхурыш фюЁюуѕ" die Menschen der mittleren Begabung. Zum ersten Mal hat anstelle seiner den Preis gewisser A.Kaple, das zweite Mal - Eme Kuns, in dritten - L.Laparra (bekommen kein drei hat keine Spur in der französischen Musik abgegeben). Zu dieser Zeit (1902-1904) war der Name Rawelja in den musikalischen und breiteren Kreisen genug bekannt. Die Situation bildete sich die Skandalsüchtige. Natürlich, es entstand die Frage über die Kompetenz, über die Objektivität der Jury. Die Frage über Rawele ist in die Presse geraten. Unter den Menschen, die konserwatorskije die Ordnungen und die ungerechte Einschätzung des hervorragenden Komponisten anklagten, ist Romen Rollan aufgetreten. "-ё ър  scheint die Musik neben seiner Musik эхёютхЁ°хээющ" - war die Meinung Rollana über Rawele, etwas resolut dies, aber nepoddelno ist aufrichtig.

"-хыю рртхы " hat zum Fallen "ьѕч№ърыіэюую ърсшэх=р" gebracht; Frankreichs: der Direktor des Konservatoriums T.Djubuas war erzwungen, ein Rücktrittsgesuch zu erreichen. Seine Stelle hat Komponist Gabriel Fore, Lehrer Rawelja eingenommen. Dann hat Rawel die für ihn typische Gewissenhaftigkeit gezeigt und hat auf den Römischen Preis verzichtet, haben damit nicht nachgedacht, dass die entscheidende Rolle in ihrer Verleihung der Vorgabe gespielt hat. Und es während war er erzwungen, in den Zeitungen die Erklärung mit dem Vorschlag zu unterbringen, die Stunden der musikalischen Theorie und ernsthaft zu geben dachte an das Erhalten der Stelle des Angestellten in einem der Büros Holländischen Indiens. In Paris hatte niemanden man, zu leben.

war Rawel dann schon ein Autor des entzückenden Klavierstückes "ЂуЁр тюф№" des Klavierzyklus "+=Ёрцхэш " (bestehend aus "-юёэ№§ ью=№ыіъют" "¤хёрыіэ№§ я=шч" "-юфъш in юъхрэх" "Л=Ёхээхщ die Lieder °ѕ=р" "-юышэ№ чтюэют"), In "+=Ёрцхэш §" es ist leicht, den Einfluss Debussys, aber Debussys mutiger, deutlich, nicht des die kontrastreichen Gegenüberstellungen vermeidenden Lichtes und des Schattens zu hören; Debussys, der typischen für er "Ёрё=ѕ°хтъш" entzogen ist; der Konturen. "+=Ёрцхэш " näher zur Graphik, als zur Malerei.

von der Hohen Meisterschaft ist das Quartett (1902-1903) bemerkt, an dem Rawel lange arbeitete, die Partitur oftmals verarbeitend. Fürchtend, wie die Umarbeitungen verderblich auf dem Werk nicht widergespiegelt würden, Debussy im Brief zu Rawelju beschwor es: "+= namens die Götter der Musik und von mir flehe ich Sie nichts schon persönlich an, in ътрЁ=х=х" nicht zu berühren;. Man kann die Aufregung Debussys verstehen - es handelte sich um eines der Meisterwerke der Kammermusik des XX. Jahrhunderts.

der I. Teil des Quartettes plenjajet von der gesammelten Ruhe. Sie ersetzt die lebendige, impulsive Musik des II. Teiles, die irgendwelche Borodinoassoziationen gebärt. Selten, wenn sich Rawel gönnte, die Musik in die Macht der Verträumtheit, saworoschennosti so, wie im III. Teil des Quartettes zurückzugeben. Im Finale zwingt er die Zuhörer, augenblicklich zur Welt verlegt zu werden, wo die tosende Energie und der Druck die brüchigen Umrisse der Lyrik waschen. Das Quartett nächst den Traditionen der Romantik das Werk Rawelja.

in 1908 auf den Anteil Rawelja ist der erste grosse Erfolg ausgefallen, der mit der Erfüllung der Spanischen Rhapsodie verbunden ist. Der Erfolg ist in der zweiten Erfüllung gekommen. Das erste Mal "¦рыруѕІэі " (der II. Teil) war ausgepfiffen, und insgesamt hat die Rhapsodie den Eindruck auf das Publikum nicht erzeugt. Die Rhapsodie besteht aus 4 Teilen: "¤Ёхы¦фш  zu эюёш" "¦рыруѕІэі " "+рсрэхЁр" und "¤Ёрчфэхё=тю". Für "+рсрэхЁ№" Rawel verwendete das Thema jugend- (1895) des Klavierstückes. Die spanische Rhapsodie ist unter dem offenbaren Einfluss russisch musikalisch "шёярэшё=шъш" geschrieben; (Aragonski chota und, natürlich, das Spanische Kapriccio).

das orchestrale Kolorit, über das anders, als "ётхЁър¦Ёшщ" du wirst nicht sagen. Hier herrscht nicht nur die Gewalttätigkeit der lautlichen Farben, die die ungewöhnlichen Kombinationen betreten, herrscht der Rhythmus - stahl- und wählerisch, augenblicklich tauschend die Richtung, die Dynamik, die bildliche Ordnung der lautlichen Ströme hier. Die Rhapsodie - einer der Gipfel des Schaffens Rawelja.

eine folgende Etappe odnoaktnaja wird die Oper "Ђёярэёъшщ ёрё" geschrieben nach dem Libretto der Franc-noena. Ihr Sujet erinnert die italienischen Intermedien des XVIII. Jahrhunderts. Die Frau Uhrmachers Torkwemado - schöner Konzepson - will die Abwesenheit des Mannes und poflirtowat mit den Bewunderern ausnutzen: vom Treiber der Maultiere Ramiro, Dichter Gonsalwe und dem alten Bankier, sich entscheidend, auf dem lyrischen Arbeitsgebiet Glück zu versuchen.

endet die Lustige Verwirrung damit, dass ermüdend vom Versgeschwätz des Dichters, der schmelzenden Seufzer, die aus dem einstündigen Futteral herüberwehen, wohin das Bankier verborgen wurde, berührt usluschliwostju Ramiro und entzückt von seiner Kraft, Konzepson den aufdringlichen Kavalieren entgeht und, allein mit Ramiro geblieben, schenkt ihm die Zeichen der Aufmerksamkeit. Tritt glutheiss "шёярэёъшщ ёрё".

gedieh die Oper und ist ins Repertoire vieler Theater eingegangen. Zehn Jahre schrieb später im Brief zum Freund - I.Godebskoj - Rawel: "- den August [1919] in Londoner Covent Garden erfüllten "Ђёярэёъшщ ёрё"; die Künstler gingen hinaus, sich 17 Male zu verbeugen. Nach den Rezensionen der Zeitungen, es war der grösseste Erfolg für letzt 30 ых=".

Rawel, wird der Mensch des riesigen Reizes, der unterwerfenden Einfachheit, ein Zentrum der Anziehung für die Literaten, der Komponisten, der Maler. In der Art von den Abenden, von den Freunden unterkommender Schuberta und heißend "°ѕсхЁ=шрфрьш" bei den Freunden Rawelja entstehen eigentümlich "Ёртхышрф№" wo der Geist der tiefen Achtung vor dem Schaffen, der Aufmerksamkeit der Freund zum Freund und die aufrichtige Herzlichkeit der Beziehungen herrscht.

Irgendwelche, würde es scheinen, nicht hat der die ernste Reaktion verdienende Kratzer in den Beziehungen Rawelja und Debussys zum Bruch unerwartet gebracht gerade deshalb, weil Rawelju die unbestimmten Beziehungen mit den Menschen fremd waren, ist nah ihm geistig.

Unter den Freunden Rawelja waren etwas Russen: Strawinski, Djagilew, Nischinski, Ida Rubinschtejn, Fokin. Gerade Fokin gehört die Idee der Bildung des Ballettes zum antiken Thema eben. Mit diesem Vorhaben lief er noch in die Zeit in St. Petersburg, aber, die Anteilnahme und die Unterstützung seitens der Direktion des Mariinsky Theaters nicht begegnet, hat zu ihm abgekühlt.

hat die Bekanntschaft mit Rawelem das einstige Vorhaben des großen Ballettmeisters aufgewühlt. Es ist einer der höchsten Ausdrücke Genies Morissa Rawelja, das Ballett "-р¶эшё und +ыю " geboren worden;. Der Hauch des aromatischen Windes in mirtowych die Wäldchen; die jungen Männer und die Mädchen, die zur Grotte-Altar des Pans kamen; das Treffen Dafnissa und Chloi; die Wettkämpfe im Tanz grob wolopassa Dorkona mit Dafnissom, ist wessen Tanz apollonitscheski vollkommen; der Diebstahl Chloi von den Piraten; ottschajanje, den Zorn, des Schluchzens, des Flehens Dafnissa, die zum Himmel gewandt sind; das prophetische Zeichen der Götter, die die Stimme Dafnissa hörten; die Blitze, das unterirdische Geschwirr, entsetzend die Piraten; die wunderbare Befreiung Chloi und ihre Rückführung unversehrt zu Dafnissu - die Episoden des antiken Romanes Longa, oder Longussa, der die Musik wurde, deren Genre Rawel wie "§юЁхюуЁр¶шёхёъѕ¦ die Sinfonie in drei ёрё= §".

bestimmt hat

< kehren wir zurück - ist weiter >

gelesen